Theater Thevo – Nürnberg

Der Luftballon mit der blonden Perücke



Jonathan Abraham-Hofmann, ein freier Journalist, ist auf der Suche nach drei vermissten Jugendlichen. Alle drei sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, waren in Deutschland gemeldet und sind nun verschwunden. Bei Jonathan meldet sich ein gewisser Amir Taleb. Amir weiß anscheinend mehr über den Verbleib der drei anderen. Sie verabreden sich in der Schule die Amir zur Zeit besucht. Am vereinbarten Treffpunkt erscheint Amir nicht, dafür findet der Journalist einen Rucksack. Im Rucksack befindet sich ein Fluchttagebuch von Amir. Jonathan beginnt anhand der Aufzeichungen die Fluchtgeschichte zu rekonstruieren:
Es ist Geschichte einer einjährigen Flucht eines 17-jährigen Jungen aus seiner Heimat dem Nordirak nach Deutschland. Ihm begegnen dabei nicht nur Schlepper, Grenzschutzbeamte und andere Flüchtende, es ist für ihn auch zwangsläufig eine Begegnung mit sich selbst und er wird dabei mit seinen Vorstellungen, Sehnsüchten, Wünschen und Vorurteilen konfrontiert. Trailer (youtube)
Das interaktive Stück wird zusammen mit dem Schauspieler Irfan Taufik entwickelt. Irfan Taufik ist 1996 aus dem NordIrak geflüchtet und lebt heute als voll integrierter verheirateter Familienvater, professioneller Schauspieler, Filmemacher und Performer in Nürnberg. Taufik wird dabei, teilweise autobiografisch, unter der Regie von Uwe Weber (Regie u.a. bei Fluchtende? und Wo ist Faris?) eine Fluchtgeschichte erzählen. Dramaturgie: Alexandra Bauer. Regieassistenz: Selina Bock.


Zielgruppe
Jugendliche ab 13 Jahren jeden Schultyps. Dadurch, daß unsere Theaterstücke vom Publikum zum Teil interaktiv gestaltet werden, stellt sich die Frage nach der jeweiligen Schulform nicht mehr. Maximale Zuschaueranzahl: 80.

Nachbereitung
Das Stück hat in seiner ca. 75- minütigen Länge eine Sequenz, in der das Publikum zum Inhalt des Stückes befragt wird, es werden u.a. die Hintergründe einiger Spielfiguren beleuchtet. Diese Informationen können später in einer Unterrichtseinheit weiterbearbeitet werden. Nach der Aufführung steht unser Schauspieler noch kurz für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Wir bieten auch auf das Thema zugeschnitten Theaterworkshops an.

Finanzierung
Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung bei der Stadt NürnbergLogo, dem Bezirk MittelfrankenLogo und dem Land Bayern.Logo Näheres auf unserer Danke Seite.

Buchung und Kosten, sowie Zuschüsse zu Aufführungen in Nürnberg:
Das Stück wird vom Jugendamt und dem Kultur- und Freizeitamt der Stadt Nürnberg bezuschusst.

Buchung und Kosten, sowie Zuschüsse zu Aufführungen in Fürth-Stadt:
Von der Fürther Partnerschaft für Demokratie erwarten wir einen Bescheid bis Mitte Mai 2018.

Premiere
Die Premiere ist am 15. Mai 2018 in der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule in Nürnberg. thevo übernahm Anfang 2017 für diese Schule die Patenschaft im Rahmen des bundesweiten Netzwerks: "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" mit dem statement:
Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage muss sein, weil sie als gesellschaftliche Keimzelle ein Ort für die Vermittlung von Toleranz und Weltoffenheit ist. Wir sind alle eine Mischung aus den unterschiedlichsten Nationalitäten und Kulturkreisen, um diese Vielfalt zu erhalten, zu erlernen und zu erleben, ist ein Ort der Bewusstseinsbildung wichtig.

Weitere Stücke zum Thema Integration finden Sie hier.